Digitale/Intelligente Stellungsregler

Die intelligenten Stellungsregler von Foxboro/Eckardt bieten Ihnen eine Vielzahl von Vorteilen und Zusatzfunktionen.

SRD960

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • 4-20mA, HART, Profibus, FF, FoxCom
  • Versorgungsluft: 1,4 bis 6 bar
  • Umgebungstemperatur: -40 bis 80°C
  • eigensicher oder druckgekapselt
  • ATEX, FM, CSA
  • SIL3

 
Klartext-Display

Die Bedienung des Stellungsreglers wird durch ein Display, auf dem das Menü und die Fehlermeldungen in Klartext und gewünschter Sprache angezeigt werden, erheblich vereinfacht.


Autostart-Funktion

Display

Diese Funktion garantiert Ihnen einfachste Installation und Wartung. Der Stellungsregler benötigt nur die Information über Ventilart (Hub oder Drehventil) und Montageart (links oder rechts) und dann fährt er den Ventilweg einmal nach. Dabei speichert er den Ventilweg und den benötigten Druck.
Diese Kurven werden in einem Histogramm gespeichert und sind die Grundlage der Premium Ventil Diagnostik.

PACTware/DTM (Gerätetreiber)

Die intelligenten Stellungsregler von Foxboro/Eckardt by Schneider bieten Ihnen die Möglichkeit die Ventildaten auszulesen – die Histogramme des Ventilweges und des benötigten Drucks wird bereits beim Autostart gespeichert.
Zum Auslesen brauchen Sie nur die richtige Hardware (z.B. HART-Modem) oder eine Verbindung zum Leitstand und die richtige Software.
Die notwendige Software – die PACTware und den Geräte-spezifischen DTM (Gerätetreiber) – bekommen Sie natürlich kostenlos mitgeliefert oder können Sie einfach HIER downloaden.

Bei Fragen helfen Ihnen natürlich gerne unsere Experten weiter.

Premium Ventil Diagnostik

Wenn Sie vollen Zugang zu alle Informationen und Funktionen benötigen, bieten wir Ihnen die Premium Diagnostik.
Die Ventil Diagnostik basiert auf der FDT/DTM-Technologie. Sie können Ihre Stellungsregler mit dem Leitstand oder über ein Modem mit einem Laptop verbinden und über den Device Type Manager (gerätespezifisch) können Sie auf alle Informationen zugreifen und auslesen.

Alle Vorteile auf einen Blick:

Overview

  • Evaluieren des Ventilzustandes
  • Bedienung und Konfiguration des Stellungsreglers
  • Intelligentes Alarmmanagement (mit farblicher Kennzeichnung)
  • Management der Service-/Wartungszyklen
  • Selbstüberwachung in Anlehnung an die NAMUR Empfehlung NE107
  • Histogramme für Ventilposition und Regelverhalten
  • Datenspeicherung im Stellungsregler
  • Datenspeicherung für bis zu 60 Monate
  • Ermittlung der Stopfbuchsen Reibung zur Verhinderung von Leckagen und blockierenden Spindeln

Die notwendige Software – die PACTware und den Geräte-spezifischen DTM – bekommen Sie natürlich kostenlos mitgeliefert oder können Sie einfach HIER downloaden.

VALcare-Center

Wenn Sie beim Auswerten der Diagramme und Histogramme Hilfe benötigen, können Sie die Informationen unseren Experten weiterleiten. Unsere Experten helfen Ihnen bei der Problemlösung und sollten Sie es wünschen, machen sie auch gerne Trainings vor Ort!

PST – „Patial Stroke Test“

Der „Patial Stroke Test“ ist die intelligente Lösung für Ventile in Sicherheitssystemen und Anwendungen zur Notabschaltung.
Sicherheitsventile, die sich nur bei einem Notfall schließen oder öffnen müssen, um eine Katastrophe zu verhindern, stehen oft über einen langen Zeitraum in der gleichen Position.

Da sie sich im Normalfall nicht bewegen, neigen sie dazu, durch z.B. Korrosion in dieser Stellung blockiert zu sein. Ohne regelmäßige Überprüfung der Sicherheitsventile riskiert man also eine Gefährdung von Personal, Anlage und Umwelt. Um diese Risiko zu senken, bieten Ihnen die intelligenten Stellungsregler von Foxboro/Eckardt by Schneider die PST-Funktion. Der „Patial Stroke Test“ ermöglicht Ihnen eine Sicherstellung der Funktionstüchtigkeit der Sicherheitsventile.

Zur Überprüfung der Funktionstüchtigkeit wird dabei kurzzeitig um einen definierten Betrag (bis zu 30%) verstellt und die Reaktion überwacht. Sie müssen dem Gerät vorgeben, wie lang die Reaktionszeit (abhängig von Medium, Ventil usw.) höchstens sein darf. Bei bestandener Prüfung wechselt der Status des PST auf „OK“ andernfalls auf „Error“.
Sie haben dabei die Möglichkeit den Test manuell oder automatisch durchzuführen. Beim automatischen Start, können Sie ein bestimmtes Zeitintervall definieren und der Test wird dann automatisch regelmäßig ausgeführt.


Weitere Informationen - Produktspezifikationen, Benutzerhandbücher und Maßzeichnungen - finden Sie im Downloadbereich.